Therapie

Aufbauend auf der Anamnese und der weiteren Diagnostik wird für jeden Patienten eine individuelle Therapie ausgewählt, die sowohl schulmedizinische als auch alternativmedizinische Elemente enthalten kann.

Folgende Therapieverfahren setzte ich u.a. derzeit in meiner Praxis ein:

  • Körper- und Ohrakupunktur
    Akupunkturnadel
    Die traditionell chinesische Medizin (TCM) geht von einem ganzheitlichen Menschenbild aus, bei dem Körper, Seele und Geist eines Menschen untrennbare Bestandteile sind. Eine therapeutische Säule der TCM ist die Akupunktur. Gleichzeitig gibt es weitere therapeutische Säulen wie Phytotherapie (Pflanzen- und Kräutertherapie), Entspannungsmethoden, körperliche und Meditationsübungen sowie die Ernährung. Krankheiten im Sinne der TCM entstehen durch Blockaden der Lebensenergie Qi. Die Lebensenergie zirkuliert in Leitbahnen, den sogenannten Meridianen. Auf den Meridianen liegen die Akupunkturpunkte. Mittels Akupunktur werden die Blockaden, die den Qi-Fluss behindern, aufgelöst und das Gleichgewicht von Yin und Yang wieder hergestellt. Basis hierfür ist ein Behandlungsplan der nach energetischen Gesichtspunkten (z.B. fünf Wandlungsphasen, chinesischen Organlehre (Zang – Fu) etc.) erstellt wird.
    Ohr mit Akupunkturnadeln
    Die moderne Ohrakupunktur beruht auf der Erkenntnis des französischen Arztes Dr. Paul Nogier, dass im Ohr der ganze Mensch „steckt“. Er entdeckte, dass die gesamte Ohroberfläche eine Reflexzone darstellt, auf die alle Organe des Körpers reagieren. Werden diese Stellen zum Beispiel durch Akupunkturnadeln gereizt, können Störungen, Schmerzen und Erkrankungen in den entsprechenden Organen oder Körperteilen effektiv behandelt werden. Die Ohrakupunktur wird in meiner Praxis immer zusammen mit der ebenfalls von Dr. Nogier gefundenen Störherddiagnostik eingesetzt, da so immer eine individuell auf den Patienten bezogene Akupunktur erfolgt.
  • Laserakupunktur & Low-Level-Laserbestrahlung
    Laserakupunktur am Knie
    Bei der Laserakupunktur wird an Stelle von Nadeln Laserlicht zur Akupunktur verwendet. Sie ist schmerzfrei und eignet sich daher besonders für Kinder und Menschen, die Angst vor Nadeln haben. Da das Laserlicht nicht verletzend ist, kann Laserakupunktur auch bei Patienten mit vermehrter Blutungsneigung (z.B. bei Marcumartherapie) eingesetzt werden.
    Stacks Image 5674
    Neben der Akupunktur kann der Laser auch zur Bestrahlung von Wunden, Gelenken und der Wirbelsäule benutzt werden. Trotz der niedrigen Leistung des Lasers (50 mWatt) kann dieser bis zu 2-3 cm tief in die Haut eindringen ohne diese zu verletzen und dort seine Wirkung entfalten und so die Regeneration bei Wunden fördern oder Schmerzen lindern.
    Laserbestrahlung am Ohr
    Eine besondere Anwendung der Laserbestrahlung ist der Einsatz bei Ohrgeräuschen (Tinnitus) und Schwindel. Mittels eines speziellen Adapters wird der Laser im Gehörgang eingesetzt und soll so direkt auf das Hör- und Gleichgewichtsorgan wirken.
  • Homöopathie & Blütentherapie
    Abbildung homoeopathisches Mittel
    Die kontrollierte Therapie mit homöopathischen Mitteln und Blütenessenzen bedient sich ebenfalls der RAC-Diagnostik zur Auswahl des entsprechenden Mittels und dessen Potenz, damit diese genau zum aktuellen Zustand des Patienten passen. Die ausgetesteten Mittel werden sowohl alleine als auch therapiebegleitend eingesetzt.

    Als Sonderform werden auch isopathische Mittel eingesetzt. Bei der Isopathie werden z.B. Medikamente potenziert um deren Nebenwirkungen abzuschwächen. So können zum Beispiel Nebenwirkungen von Chemotherapeutika abgemildert werden.
  • Energetische Psychologie
    EFT an der Handkante
    Ihre Wurzeln hat die energetische Psychologie in der traditionell chinesischen Medizin, der Akupunktur und der Applied Kinesiology. Weitere wichtige Teile wurden von John Diamond, Fred P. Gallo, Roger Callahan und Gary Craig geliefert.
    Die Grundannahme der energetischen Psychologie geht davon aus, dass einer psychischen Störung eine Störung im körpereigenen Energiesystem zugrunde liegt. Durch eine Klopftechnik sollen dysfunktionale negative Emotionen verändert werden.
    Diese Technik kann zum Beispiel bei psychischen Traumen, Ängsten oder Phobien aber auch bei körperlichen Beschwerden eingesetzt werden.
  • Medizinische Hypnotherapie
    Darstellung von Darmbakterien
    In der Hypnotherapie wird durch einen Zustand der Trance die Aufmerksamkeit auf einen Dialog zwischen bewussten und unbewussten Prozessen oder Erfahrungen fokussiert. Ziel dieser besonderen Fokussierung ist es, körperliche Erkrankungen und Symptome oder seelische Befindlichkeiten positiv zu beeinflussen. Dabei bezeichnet man mit Hypnose eigentlich das Verfahren, mit welchem die hypnotische Trance herbeigeführt wird. In dieser Trance kann analytisch und / oder therapeutisch gearbeitet werden. Bei der therapeutischen Arbeit können zusätzlich verhaltenstherapeutische Anteile oder Anteile von Traumatherapien wie EMI oder Brainspotting einfließen.
  • Orthomolekulare (Mikronährstoff-) Therapie
    Vitaminkapseln
    Bei der Orthomolekularen Medizin geht man davon aus, dass Krankheiten zu einem biochemischen Ungleichgewicht im Körper führen. Dieses Ungleichgewicht kann durch einen gezielten, auf den jeweiligen Bedarf abgestimmten Einsatz von körpereigenen Vitalstoffen behoben werden. Hierzu wird mittels Laboruntersuchungen das mögliche Defizit der Vitamine, Mineralstoffe, Fettsäuren und Antioxidantien bestimmt und dann entsprechend ersetzt.
    Ampullen mit Vitaminlösungen
    Die orthomolekulare Therapie wird sowohl als Haupttherapie als auch als begleitende Therapie zur Minderung von Nebenwirkungen von Arzneimitteln eingesetzt. Bei erhöhtem Bedarf können diese Vitalstoffe auch als Infusion direkt in die Vene verabreicht werden.
  • Darmsanierung
    Abbildung des menschlichen Darms
    Der Darm ist für viele Funktionen im Körper wichtig. Neben der Verdauungsfunktion hat er auch eine wichtige Funktion im Bereich des Immunsystems. Somit können Störungen im Magen Darmtrakt zu Abwehrschwächen und Allergien führen. Selbst psychische Probleme können durch Darmerkrankungen ausgelöst werden. Sollten sich in der Untersuchung des Darms Hinweise auf eine falsche Bakterienbesiedlung, eine Besiedlung mit Pilzen oder Parasiten oder auf eine Entzündung ergeben, können diese Probleme oft mit einer Darmsanierung behoben werden. Hierzu werden in der Hauptsache Prä- und Probiotika eingesetzt aber auch Medikamente oder pflanzliche Hilfsstoffe, die den Darm regenerieren sollen.
Alle öffnen Alle schließen
Zusätzlich werden weitere energiemedizinische Therapien angeboten.

Ganzheitsmedizinische Praxis

Dr. med. Wolfgang P. Fuchs
Arzt

Bonner Straße 96d
53773 Hennef / Sieg

Tel. 02242 / 9019559
Fax 02242 / 9019558

Anfahrtsbeschreibung: hier klicken

Aktuelle Informationen:


  • Vermehrte Parkraumkontrollen in der Nähe der Praxis - Lesen Sie mehr

Notdienste und Notrufe:

hier klicken